Suchergebnis

Isabel Kresse, 1964

Expertin für Beziehungs- und Kommunikationsgestaltung
Germanistin, Amerikanistin, M. A., Mediatorin und Ausbilderin BM (Bundesverband Mediation), Coach, BeziehungsCoach, Trainerin mit den Schwerpunkten Mediation und Konfliktlösung. Isabel Kresse hilft Menschen in Versänderungs- und Wachstumsprozessen jeglicher Art. Sie wendet sich an Unternehmen und Teams, Paare, Familien und Einzelpersonen. Ein Schwerpunkt liegt auf der unterstützenden Arbeit mit Führungskräften. Als Mediatorin begleitet Isabel Kresse Unternehmen, Teams und Familien bei der konstruktiven Bewältigung von Konflikten. Sie hilft, miteinander ins Gespräch zu kommen und gemeinsam Lösungen zu finden, auch in emotional stark belasteten oder eskalierten Situationen. Isabel Kresse arbeitet lösungs- und ressourcenorientiert. Konflikte werden als Chance gesehen, neue Umgangsweisen und Handlungsstrategien zu entwickeln. Sie bietet verschiedene Formen der Unterstützung und Begleitung an: Mediation, Wirtschaftsmediation, Workshops, Coaching für Teams, Einzelpersonen und Paare, systemische Aufstellungen - neben Organisations- und Familienaufstellungen auch Berufs- und Geldaufstellungen. Entscheidend sind die jeweiligen Bedürfnisse, Anliegen und Ziele der Kunden. Für Unternehmen führt sie Wirtschaftsmediation, Teamcoachings und Visionsfindungen durch. Die Angebote für Führungskräfte in Unternehmen pflegen und verbessern das Arbeitsklima erheblich. Seit 1997 bietet Isabel Kresse eine praxisbezogene Mediationsausbildung und Weiterbildungen für Mediatoren an. Die Mediationsausbildung startet zwei Mal im Jahr. Darüber hinaus bietet Isabel Kresse Fortbildungen wie Stellvertretermediation oder Mediator, Coach und jetzt? Profil- und Praxisfeldentwicklung für Mediatoren und Coaches an. Isabel Kresse ist seit 1995 Mitglied im Bundesverband Mediation e. V. und lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Publikationen: Konflikt in 3D Animation In Peter Knapp (Hrsg.) Konflikte lösen in Teams und großen Gruppen Der Tanz mit der Verantwortung – ein Akt der Balance In Erwin Ruhnau (Hrsg.) Systemische Aufstellungen in der Mediation – Beziehungen sichtbar machen.

Zurück