Suchergebnis

Zeige Benutzer 1 bis 1 von insg. 1 an

<

1


Expertin für künstliche Intelligenz und ethischen Umgang mit Digitalisierung

Studium der Internationalen Betriebswirtschaft, Kunstgeschichte und Philosophie in Wien, Unternehmerin, Entrepreneur, Expertin und Rednerin für künstliche Intelligenz. Petra Augustyn stieg schon während ihres Studiums im Produktionsmanagement des ORF Wien in die Medienbranche ein. Nach erfolgreichen Jahren in leitenden Tätigkeiten als Marketing und E-Commerce Managerin in Konzernen wie Generali Versicherungs AG und Julius Meinl international AG, übersiedelte sie im Jahr 2002 von Wien nach Hamburg und gründete die UNDER PAR Ltd. ein international agierendes Immobilien-Development. Später gründete sie die UNDER PAR Publishing Ltd., eine Unternehmung die Projekte wie das UNDER PAR E_Paper und MUSEUM TV, einen Internet-Fernsehsender hervorbrachte. Beide Projekte wurden erfolgreich an einen Medienkonzern verkauft. Augustyn war Vizepräsidentin des IAB (Internet Advertising Bureau Austria) in der Gründungsphase 2002–2004. Sie lebte in Hamburg, Zürich, London und auf La Gomera (Spanien). Sie war darüber hinaus erfolgreich im Bereich Kunstvermittlung tätig. Veröffentlichungen von Texten in deutschen Magazinen ZEITKUNST (part of SPIEGEL VERLAG), ARTINVESTOR und Licht & Wohnen. Ihre Themen drehen sich um die Zukunft der medialen Wirklichkeit und den ethischen Umgang mit Digitalisierung. Ihre Fragen sind: welches Mindset sollten wir Menschen entwickeln, um zukünftige AI–Programme (künstliche Intelligenz) optimal für uns nutzen zu können? Welche neuen Programme können Unternehmen strategisch in die Innovations- und digitalen Marketingstrategien einsetzen? Petra Augustyn ist Gründerin der Feel-Good-App, die gerade in der Betaphase ist und von dem online Kaufhaus ktschng.com - dass ebenfalls 2016 startet. Sie ist hands-on, zeigt schnell und zielsicher Lösungswege auf, sie besticht durch ihre Ehrlichkkeit, Direktheit und ihr Gespür für kommende Themen.  [mehr...]

Zeige Benutzer 1 bis 1 von insg. 1 an

<

1